top of page

Mit wem geh ich eigentlich?

Wer ist das? was machen die? Ich kenne die nicht!



Operation Mobilisation (OM) setzt sich für dynamische Gemeinschaften von Jesus-Nachfolgern unter den am wenigsten Erreichten ein. OM wurde 1957 von George Verwer, einem Visionär, gegründet und bringt die Botschaft der Hoffnung durch Jesus Christus zu den Menschen auf der ganzen Welt. Die über 5200 Mitarbeiter – aus über 115 Nationen, die in über 110 Ländern und an Bord des Schiffes Logos Hope arbeiten – haben eines gemeinsam: Sie lieben Jesus und sie wollen, dass auch andere die Möglichkeit bekommen, von ihm zu hören. Durch Evangelisation, Gemeindegründung, Entwicklungszusammenarbeit, Menschenwürde sowie Training & Mentoring arbeiten OM-Mitarbeiter mit örtlichen Kirchengemeinden sowie anderen gleichgesinnten Organisationen zusammen, um Menschen zu erzählen, wie sich ihr Leben verändert hat und wie auch sie Jesus kennenlernen können.


Wir sind eine weltweite Gemeinschaft von Jesus-Nachfolgern, vereint, um Gottes Liebe denen zu bringen, die sie noch nicht kennen.
Die großzügige, grenzenlose Liebe von Christus ist unser Vorbild.
Geformt durch ihn, überwältigt von seinem Opfer und verändert durch seine Kraft, werden wir nie wieder dieselben sein. Seine Liebe treibt unsere Leidenschaft an, damit alle das Evangelium hören und die tiefe, lebensverändernde Liebe unseres Schöpfers kennenlernen.
Deshalb ziehen wir los. Kein Ort ist zu schwierig, keine Volksgruppe zu weit weg, keine Idee zu verrückt, kein Traum zu groß und unser Versagen hält uns nicht zurück. Zehntausende haben sich diesem Anliegen angeschlossen und Hunderte Millionen haben das Evangelium gehört. Doch wir sind noch nicht fertig.
Wir glauben, dass die Liebe Jesu die Kraft hat, alle und alles zu verändern, die Gegebenheiten derer eingeschlossen, die unterdrückt, vergessen und vernachlässigt sind.
Wir glauben, dass es Gottes Ziel ist, Leben zu verändern und Gesellschaft zu gestalten, indem er die Welt mit sich selbst versöhnt. Wir haben das Vorrecht, dabei mitzumachen.
Diese Veränderung ist nicht nur für die, denen wir helfen. Sie geschieht auch an uns. Wenn wir im Glauben losziehen, beginnen auch wir uns zu verändern. Unsere Herzen werden verändert und ebenso unsere Einstellungen, Beziehungen und Prioritäten. Unsere Seele wird erfrischt und wir finden Wert in dem, wie Gott uns gedacht hat und was er uns aufgetragen hat.
Wir sind Menschen, die nicht in ein Schema passen, die nicht stillsitzen und die das Abenteuer lieben, Gottes Auftrag zu erfüllen. Wir hören erst einmal zu; wir tauchen nicht einfach irgendwo auf, um anderen unsere Art des Tuns und Denkens aufzuzwingen.
Wir wachen jeden Tag mit der Gewissheit auf, dass der Gott, der das Universum schuf – der die Mauern Jerichos umstieß, der Blinde heilte und Tote zum Leben erweckte – mit uns ist. Dies ermutigt uns, befähigt uns und hilft uns, weiter vorwärts zu gehen.
Wir glauben, dass jeder Mensch für Gottes Ziel erschaffen wurde. Jeder. Unsere Begabungen und Leidenschaften sind seine Werkzeuge in uns. Wenn Gott uns zum Gestalten schuf, dann gestalten wir. Wenn er uns zum Organisieren schuf, dann organisieren wir. Wenn er uns zum Bauen schuf, dann bauen wir. Wir möchten, dass sein Licht und seine Liebe durch unsere Arbeit und unsere Worte scheinen, damit die, unter denen wir leben, es sehen und Gott verherrlichen.
Seine Liebe und sein Auftrag treiben unsere Leidenschaft an, leuchtende, blühende Gemeinschaften von Jesus-Nachfolgern zu bauen, die – zu seiner Zeit – jeden Menschen der Erde berühren werden.
Wir sind OM.

Wenn ihr mehr wissen wollt klickt einfach auf die Buttons hier unten oder oben.



46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

The Final

Spenden?!

Comments


bottom of page