top of page

Solide Rock - Giving

Wie Amaisen rennen sie umher. Vollgepackt mit dem doppelten Gewicht ihres selbsts. Ihre Straßen so busy wie keine andere. Dennoch findet jede Ameise seinen Weg um das zu erfüllen was ihre Aufgabe ist.

In unserem Alltag, gelingt es uns das zu tun was wir als unsere " Bestimmung " sehen?

Haben wir die richtigen Motive für das was wir tun jeden Tag.

Hier bei OM haben wir dieses Jahr das Thema Versöhnung in unseren wöchentlichen Andachten gemeinsam.

Gerade gestern ist unser FAMILY Focus Event zu ende gegangen.

FAMILY FOCUS, der Focus liegt auf Family.

Und das ist was hier eigentlich so wichtig sein sollte. Dieses Event soll dazu dienen all die OM Mitglieder in ganz Zambia zusammen zu bringen um Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Spaß zu haben im Glauben.


Seit ich hier bin und letztes Jahr am Ende des letzten Abends des Family Focus angekommen bin, habe ich immer wieder gemerkt und gespürt das viele Mitglieder OMs einer Ministry arbeiten. Aber eben dort gerade die dort arbeiten das große ganze aus den Augen verlieren. Was ist eigntlich die Vision und das Motive von OM. Viele machen ihr eigenes Ding. Wenn man hilfe braucht muss man alleine durch. Aber das sollte eigntlich nicht so sein.

Versöhnung, wir lesen in 2 Korinther 5,18-19. Wer möchte kann auch das gnaze Kapitel 5 lesen.

18All this is from God, who reconciled us to himself through Christ and gave us the ministry of reconciliation: 19that God was reconciling the world to himself in Christ, not counting people’s sins against them. And he has committed to us the message of reconciliation.

Die Frage die wir uns stellen müssen wenn wir das lesen ist...

...WAS IST DER GRUND DAFÜR DAS WIR VERSÖHNUNG WOLLEN?

Ist es das wir nicht mit negativen Gedanken leben können? Ist es das wir jemanden brauchen wenns uns schlecht geht? Ist es das wir ohne diese Person nicht leben können? Ist es das wir etwas wollen von der anderen Person das wir wenn wir uns nicht Versöhnen dieses etwas nicht bekommen ? Oder ist es aus Liebe?


Jesus, Gott himself , hat sich selbst gegeben um sich mit uns zu Versöhnen. Hiermit gibt es eine Ministy der Versöhnung. Er hat sich versöhnt mit uns ohne jegliche Sünde zu zählen die wir begangen haben.

Das ist wahre LIEBE.


Das ist was unsere Botschaft für die Welt sein muss: VERGEBUNG

LIEBE, VERSÖHNUNG!


Das ist was mich die letzten Tage beschäftigt hat. Was mir auch so was von Hilft in meiner Ministry das Wahre Wort weiter zugeben.

Damit zu einem kleinen UPDATE zu den HOPE STRIKERS:


Unser Mädchen Team ist nun in der Liga tätig und haben ihr letzten 4 Spiele in folge gewonnen.

Dieses Team ist voller leidenschaftlicher und mutiger, willensstarker junger Frauen die alles geben wie für den Herrn als auch auf dem Platz.

Wir haben eine kräftige Zahl von ungefähr 25 Mädchen.


Unser Jungs Team ist noch nicht für die Liga regestriert. Aber wie zuvor haben wir viele Testspiele. Letzten Testspiele wurde gewonnen sowie eins verloren. Die Jungs sind wie immer so begeisterte Spieler voller Freude und kämpferischer Natur. Kaum aufzuhalten wenn ein Ball nur die Straße runter rollt. Die Jungs sind über 30 und kommen nun immer regelmäßiger.


Ich danke Gott dafür das nur durch ihn das geschehen kann. Wenn er nicht wäre, wäre gar nichts.


PS: Leider ist der so wichtige Brief denn wir für Atipas Visa brauchen immer noch nicht angekommen was uns dazu bringt Termine bei der Deutschen Ambassy abzusagen. Und die ganze Sache einfach etwas nach hinten verschiebt.

Gott ist auf unserer Seite und tut das was er geplant. Wir möchten euch bitten dafür zu beten das dieser Brief in Gottes Zeit ankommt und wir euch bald sehen können.




Ich vermisse euch.


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

The Final

Spenden?!

Comments


bottom of page